Esssener Krippenland

ESSEN.KRIPPENLAND. erzählt in Kirchen, aber auch mitten in der Innenstadt – da wo die Menschen sind – von dem Geschehen der Heiligen Nacht. Im Rathaus und in Banken, Kirchen und Kaufhäusern wird die Weihnachtsbotschaft ganz in der 500jährigen Tradition der Krippe in Figuren und Szenerien lebendig. In der Hektik der Weihnachtszeit entstehen mitten im Einkaufstrubel von City und Weihnachtsmarkt Orte der Ruhe und Besinnung. Engel weisen den Weg vom Bistumshaus mit seinem Engel bis zur Krippenlandschaft mit lebensgroßen Figuren am Kardinal-Hengsbach-Platz. An mehr als 20 Standorten der City sind wunderschöne Krippen zu entdecken.

2016 finden Sie in der Essener Innenstadt wieder Krippen an den verschiedenen Standorten. Die Krippen des letzten Jahres haben wir als Vorgeschmack auf die neue Ausstellung im Netz gelassen.

Ab dem 26.11.2016 können Sie wieder durch die Innenstadt schlendern und bis zum 06.01.2017 die ausgestellten Krippen ansehen. Natürlich finden Sie wie in jedem Jahr in St. Gertrud, der Anbetungskirche und in der Domkirche die liebgewonnen Krippen, die immer zu dieser Jahreszeit in den Kirchen aufgebaut werden.

Nutzen Sie für Ihre Planung in den Stadteilen die Übersicht über die Kirchenkrippen. In den Stadtteilen gibt es durchaus sehenswerte Krippen.

Essen.Krippenland. möchte an dieser Stelle an Sponsoren, Geschäften und ehrenamtlichen Helfern danken, die diese Ausstellung ermöglichen.

Die Angaben auf der Webseite über die Dauer der Ausstellung sowie über die verschiedenen Krippen werden laufend aktualisiert.

 

VIDEO
>|  KRIPPENAUSSTELUNGEN 2010–13
in der Marktkirche

⇐| zurück⇑| nach oben