Esssener Krippenland

ESSEN.KRIPPENLAND lädt Sie auch in diesem Jahr dazu ein, der 500-jährigen Tradition der Krippe zu folgen und an 20 Standorten das Geschehen der Heiligen Nacht zu betrachten. Unser besonderes Augenmerk gilt diesmal den Tieren als Teil der Schöpfung. Seit Beginn der Weihnachtsdarstellungen umgeben Ochs und Esel fast immer das Jesuskind in der Krippe. Entdecken Sie viele weitere Tiere vom 29. November 2020 bis zum 10. Januar 2021 in ganz unterschiedlichen, kunstvoll ausgearbeiteten Krippen in Geschäften, Banken oder Kirchen in der Innenstadt.

Der Rundweg beginnt in der Marktkirche. Der stilisierte Engel auf rotem Grund leitet Sie weiter durch die City. Im Original thront der vom Künstler Ewald Mataré 1956 geschaffene ´Goldene Engel´ auf dem Dach des Essener Bischofshauses.

Viele schöne Krippen befinden sich auch im Essener Stadtgebiet, vor allem in katholischen und evangelischen Kirchen.

Denken Sie daran: In diesem Jahr ist alles anders. Wenn Sie sich eine der aufgeführten Krippen anschauen möchten, empfehlen wir Ihnen, sich vorher bei der jeweiligen Gemeinde zu erkundigen, ob die normalerweise ausgestellte Krippe trotz der Corona-Pandemie wie in den Vorjahren besichtigt werden kann.

Informieren können Sie sich auch auf den jeweils aktuellen Internetseiten der Kirchen.

⇒| Evangelischer Kirchenkreis Essen

⇒| Katholische Gemeinden in Essen

TERMINE
⇒| VERANSTALTUNGEN

⇐| zurück⇑| nach oben